Schach - AG


SCHACH-DAS SPIEL FÜR KLUGE KÖPFE

Wer-Wann-Wo?

Die Schach-AG wird angeboten von Roswitha Hampel,Vorklassenleiterin unserer Schule von 1980-2005.(Kontakt über Frau Bismarck)
Die AG findet montags von 14.50-15.20 Uhr für die Klassen 4-6 und donnerstags von 14.50.-15.20 Uhr für die Klassen 1-3 statt.
Der Kurs dauert ein Schulhalbjahr.Die Teilnehmerzahl beträgt jeweils 10-12 Schüler.
Ort: Haus II oben links

Zielsetzungen:

Schach ist ein wichtiger Denksport.Er fördert kognitive Fähigkeiten,z.B. Konzentration,logisches Denken,Ausdauer,Kreativität,
Entscheidungsfähigkeit und ein besseres Gedächtnis.Schüler an Berliner Schulen mit Schach als Unterrichtsfach haben sich sogar
in Mathematik verbessert.Außerdem wird der soziale Zusammenhalt gefördert und die Kinder lernen Fairness im Umgang miteinander.
Vor allem aber: Schach spielen ist spannend und macht Spaß!

Aktuell:

Am 13.4. fand in unserer Schule ein Freundschaftsspiel mit Schülern unserer Schach-AG der Klassen 4-6 und Kindern der Athene-Grundschule statt. Herr Vassiliou Athanasios, der es bereits mit mehreren Schulen und nun auch mit der Clemens-Brentano-Grundschule aufgenommen hat, besuchte uns mit 5 Kindern, sodass wir an 5 Tischen spielen konnten. Er wurde von einem engagierten Studenten unterstützt, der auch unseren Schülern Tipps gab. Meine AG-Gruppe war erstaunt über die spielerischen Fähigkeiten der Besucher, da sie zum Teil Gegner aus den Klassen 2 und 3 hatten.

Der griechische Schach-Leiter mischt Kinder aus der griechischen Europaschule mit Kindern der deutschen Grundschule und teilt sie nicht nach Alter und Klassenstufen ein, sondern nach Kompetenzen. Unsere Besucher gehören zur Leistungsgruppe der Athener Schach-AG und haben sich beim Berliner Schulschachwettkampf den 3.Platz erspielt. Sie fahren demnächst zur Deutschen Schulschachmeisterschaft. (In einigen Berliner Schulen gehört Schach zum Unterricht.)
Durch die Altersmischung profitieren die jüngeren Schüler von den Erfahrungen der älteren.

In der Nachbesprechung stellten unsere Schüler fest,dass unser Freundschaftsspiel eine Herausforderung war und allen Spaß gemacht hat. Wir werden uns sicher mit einem Besuch in der Athene-Schule revanchieren.

Roswitha Hampel (Leiterin der Schach-AG)